Hoher Besuch bei den Billeder Deutschen


Hoher Besuch bei den Billeder Deutschen


  • Bundesbeauftragter Koschyk in der Mitte, daneben rechts Peter-Dietmar Leber, Bundesgeschäftsführer der Landsmannschaft der Banater Schwaben und am Tischende Konsul Rolf Maruhn
  • Rechts im Bild unser Landsmann Peter Krier, Vorsitzender des Hilfswerks der Banater Schwaben, auch rechts, mit Mütze, der 86-jährige Peter Trendler aus Billed
  • Besucher im September: Familie Wagner, Familie Junger, Josef Thöresz und Familie Martini
  • Die Familien Csonti, Just und Wagner im Speisesaal

Nachdem uns im August der Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup im Heimathaus besucht hatte, durften wir im September einen weiteren hohen Gast aus der Bundesrepublik begrüßen: Hartmut Koschyk MdB, seit Anfang 2014 Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten.
Bei seinem Besuch wurde Bundesbeauftragter Koschyk von Konsul Rolf Maruhn, Konsulat Temeswar, Peter-Dietmar Leber, Bundesgeschäftsführer der Landsmannschaft der Banater Schwaben, Peter Krier, Vorsitzender des Hilfswerks der Banater Schwaben und der für die BMI-Förderung zuständigen Referatsleiterin Maria Therese Müller begleitet.
Die Delegation war auch in Lenauheim, Temeswar und Radna.
Danach, am 24. September, traf sich Bundesbeauftragter Koschyk mit der Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel zu einem Gespräch über die aktuellen Anliegen der Heimatvertriebenen, Spätaussiedler und deutsche Minderheiten.

Bei angenehmen Temperaturen konnten wir in der Sommerlaube zusammensitzen. Mit dabei waren auch mehrere Billeder Landsleute, darunter Brunhilde Klein und der 86-jährige Peter Trendler.

Weitere Besucher im September waren die Familien Junger, Just, Martini, Wagner und Josef Thöresz