Billed-Reise zum 80. Geburtstag


Billed-Reise zum 80. Geburtstag

Zum 80. Geburtstag bekam Nikolaus Pritz von seinen Enkelkindern Nina und Manuel ein Geschenk, das er sich nicht schöner hätte wünschen können: eine Reise in die rund 1.000 km entfernte alte Heimat zusammen mit Enkelkindern und Tochter Hedwig. Denn zuletzt bleiben nur die Erinnerungen, die am schönsten sind, wenn man sie teilen kann. Das Heimathaus mit seinen Gästezimmern, dem Forum und der Sozialstation ist eingentlich dazu geschaffen.

"Veddr Kloos" hat sich mit seiner Familie in der neuen Heimat in Fürth voll eingelebt. Dazu gehörte bis zuletzt auch ein praller Terminkalender der Blaskapelle Billed-Alexanderhausen, wo er als Ältester Baritonhorn spielt und deren Cds mit Liedern aus der donauschwäbischen Siedlung auch im Bayerischen und Südwestdeutschen Rundfunk gesendet wurden.
Es gibt in Billed sicherlich keine Gasse und keinen Weg, den er mit der Blaskapelle bei den zeremonierten Dorfereignissen von früher, wie Hochzeiten oder Beerdigungen, nicht im Taktschritt gegangen wäre. Und auch keine wichtige Dorfbegebenheit dieser Zeit, an die er sich nicht erinnern könnte: denn er hat noch alle 7 "Zwedschgä" beisammen, wie man auch in Fürth sagt.

Im heutigen Dorf ist es mit den Erinnerungen allerdings nicht so einfach. Wer das Dorfbild vor dem Exodus der Deutschen erwartet, findet dies eher in der Heimatausstellung. Und manche Spuren der Vergangenheit dürften Melancholie auslösen, wie im Zerfall befindliche, einst modernste Wirtschaftsgebäude und Bauernhäuser, die heute kaum Nutzung finden. Kontrastreich stehen daneben häufig nagelneue Villen wie aus einer Hochglanzbroschüre.
Wie auch immer, wer die letzten Jahrzehnte im Westen gelebt hat und heute sein altes Heimatdorf besucht, kann es als lebendiges Museum wahrnehmen. Dabei gibt es neben Nikolaus Pritz nur noch wenige Landsleute, die die Übergänge aus der Vergangenheit in die Gegenwart überschauen können.

Hält man sich länger in der Gemeinde und Umgebung auf, hat man sich schnell wieder an die Gegend gewöhnt. Denn so groß sind die Unterschiede nicht mehr, schon gar nicht bei den Preisen.
Mit der Blaskapelle Billed-Alexanderhausen beim Internationalen Trachtenfest in Karlsruhe 2001