Erinnerungen mit Blums Wawi


Erinnerungen mit Blums Wawi


Barbara Schwarzmann, geb. Heinrich, im Dorf auch Blums Wawi genannt, ist regelmäßig im Spätherbst Besucherin im Heimathaus. Ihre Mutter, Susanna Heinrich, geb. Blum (764), obwohl alleinerziehend mit 3 kleinen Kindern, wurde 1945 in die Sowjetunion zu 5 Jahren Zwangsarbeit deportiert. Daher musste Barbara schon als Kind ihre Großmutter auf den Feldern der Kollektivwirtschaft beim Broterwerb unterstützen. 1961 ist sie als 18-Jährige, zusammen mit ihren Angehörigen, in die Bundesrepublik ausgereist.
Video ca. 25 Minuten. Aufnahme und Schnitt: Hans Rothgerber.