Schlachtfest der Trachtenblaskapelle 2011


Fotos von Cornel Gruber

  • Schlachtfest_2011_01
  • Schlachtfest_2011_02
  • Schlachtfest_2011_03
  • Schlachtfest_2011_04
  • Schlachtfest_2011_05
  • Schlachtfest_2011_06
  • Schlachtfest_2011_07
  • Schlachtfest_2011_09
  • Schlachtfest_2011_10
  • Schlachtfest_2011_11
  • Schlachtfest_2011_12
  • Schlachtfest_2011_13
  • Schlachtfest_2011_14
  • Schlachtfest_2011_15
  • Schlachtfest_2011_16
  • Schlachtfest_2011_17
  • Schlachtfest_2011_18
Ende Oktober war wieder Schlachtfest in Frankenthal im Donauschwabenhaus. Die Mannschaft um Sepp Dinyer, Franz Klein und Hans Muhl hat mal wieder ihr Bestes gegeben. Es ist immer wieder das gleiche Schlachtfest und doch immer wieder ein wenig anders.
Bei schönstem Wetter sind wir zu Dinyers marschiert um „die Wurst abzuholen“. Natürlich gab`s da wieder „de Griewekuche“und dazu den besten Wein.

Nach dem reichlichen und auch sehr schmackhaften Mittagessen im Saal (Krautwickel, Schnitzel und Kartoffelpüree) kamen die Clowns. Diesmal hatten wir ein Kinderprogramm organisiert: Die Clowns haben den Kleinsten und natürlich auch den Erwachsenen ein buntes Programm präsentiert. Nachher gab es Kaffee und Kuchen.
Den Kuchenspendern herzlichen Dank.
Unsere Tanzgruppe Banater Schwaben aus Karlsruhe, geleitet von Heidi Müller und Werner Gilde, hat wieder die schönsten Tänze getanzt, natürlich zu unseren Klänge. Sie begeisterten die Zuschauer sehr und ernteten mal wieder tosenden Applaus.
Maria Muhl und Elisabeth Gaug sangen, begleitet von einem Akkordeon, gespielt von Johann Prunkl, „Der alte Brunnen vor dem Vaterhaus“.
Unser Fanclub hat uns wieder eine ein – Meter Dobosch und eine beträchtliche Geldsumme vom Herbstfest Nürnberg zukommen lassen. Dafür vielen Dank.
Danken wollen wir allen Helfern für ihren tollen Einsatz. Es lief alles wie am Schnürchen. Nach dem Abendessen, der traditionellen Schlachtplatte, wurde die schon sehnlichst erwartete Tombola verlost. Die letzten drei Gewinner haben sich über einen reichhaltigen Preis sehr gefreut.
Bis um 23 Uhr haben wir gespielt, dann hat Gerry Kegler bis in die frühen Morgenstunden gute Stimmung versprüht.
Nächstes Jahr ist am 27.10.2012 Schlachtfest.
Anmeldungen ab 1. Oktober bei Elisabeth Stadtfeld. 06233 / 41705