Denkmalpflege in neuen Händen


Denkmalpflege in neuen Händen


  • Gerhard Kegler und Manfred Hipp kümmern sich neben der Friedhofsgärtnerei um die Pflege unseres Billeder Gedenksteines auf dem Karlsruher Hauptfriedhof.
  • Die Fläche vor dem Denkmal wurde mit einer Bodenfräse bearbeitet
  • Vor dem Denkmal wurden die Steine von der Heimatkirche, vom Kalvarienberg und den beiden Friedhofsglockentürmen neu eingebettet
Seit diesem Jahr kümmern sich Manfred Hipp und Gerhard Kegler neben der Friedhofsgärtnerei um die Pflege unseres Billeder Gedenksteines auf dem Karlsruher Hauptfriedhof.
Über Jahre hinweg wurde die Pflege von Jakob Martini und Jakob Muttar durchgeführt. Für ihre geleistete Arbeit spricht der Vorstand der Heimatgemeinschaft seinen Dank aus.

Zwei Wochen vor unserem 20-jährigen Jubiläumstreffen haben Gerhard Kegler und Manfred Hipp mit der Arbeit am Denkmal begonnen. Gerhard, der hauptberuflich im Garten- und Landschaftsbau beschäftigt ist, ist mit den nötigen Werkzeugen und Maschinen angerückt und so konnte die Arbeit beginnen. Es wurde das Unkraut gekackt und mit dem Rechen entfernt.

Die Steinplatten und Heimatsteine (Steine von den Friedhofkreuzen, Kalvarienberg und Kirche) wurden zur Seite geräumt und die ganze Fläche vor dem Denkmal mit einer Bodenfräse bearbeitet. Danach wurde die ganze Fläche, die durch viele Maulwurfhügel recht uneben war, nivelliert und für das Einsäen von neuem Rasen vorbereitet.
Da auch die Bäume und Sträucher über die Jahre dem Denkmal sehr nahe gekommen sind, wurde denen ein Verjüngungsschnitt verpasst. Als die ganze Fläche zum Einsäen vorbereitet war, hat Manfred die Platten, die zum Denkmal führen neu verlegt. Vor dem Denkmal wurden die Steine von der Heimatkirche, vom Kalvarienberg, den beiden Friedhofsglockentürmen von Gerhard neu eingebettet. Mit dem Einsäen und Abwalzen hatte die erste Pflegearbeit ihr Ende gefunden.

Jetzt hoffen wir, dass der neu eingesäte Rasen kräftig wächst und schon am Billeder Treffen eine grüne Fläche zu bewundern ist. Des Weiteren wurden zwei neue, mit Sand gefüllte Schalen besorgt, in die man angezündete Kerzen stellen kann.

Der Vorstand bedankt sich bei Gerhard und Manfred für ihre ehrenamtlich geleistete Arbeit. Vergelt´s Gott.
Auch der Friedhofsgärtnerei wird gedankt, die immer für schöne Blumen vor dem Denkmal sorgt.