Männer-Radtour im Elsass


Fotos Radtour

11 Radler auf Tour

Am 4. August war es mal wieder soweit. Die jährliche Männerfahrradtour konnte bei herrlichem Wetter - naja, vielleicht etwas zu warm bei über 35°C im Schatten - beginnen.
Elf Fahrradbegeisterte sind in Karlsruhe zu ihrer Tour mit zwei Tagesetappe gestartet. Es ist bereits unsere zehnte alljährliche Fahrradtour. Diesmal ging es am Rhein stromaufwärts bis nach Plittersdorf. Mit der dortigen Fähre haben wir den Rhein, der hier Grenzfluss ist, überquert.
Im Elsass angekommen, ging es durch malerische Orte mit vielen gut erhaltenen Fachwerkhäuser bis nach Hatten. Hier konnten wir den ersten Bunker der Maginot Linie sehen, leider war der Zutritt nach unten hier nicht möglich. Stattdessen konnten wir in Hatten eine kleine Firma besichtigen, die sich auf die Produktion von Flammkuchenteig spezialisiert hat.

Nach einer kleinen Stärkung zu Mittag in einem Gasthaus in Hundsbach, besichtigten wir unterwegs die Schoenenbourg Festung, die Teil der Maginot Linie ist. Es handelt sich hier um eines der bedeutendsten Werke in der Elsass-Ebene. Es besteht aus Blöcken, die für 650 Männer bestimmt waren. Die Kasernen, Küchen, Befehlsstellen, Elektrizitätswerk, einziehbare Artillerietürmchen und Munitionslager sind noch immer sichtbar. Dokumente über die Geschichte der „Ligne Maginot“ und das Militärleben sind ebenfalls vorhanden.
Nach diesem Zwischenstopp, der zwei Stunden gedauert hat, sind wir dann noch 30 km bis zu unserer Übernachtung in Niederbronn-les-Bains geradelt. Bei weiterhin sehr heißen Temperaturen und einigen Steigungen war unser Wasserverbrauch erheblich. Das kühle Bier am Abend tat nach so einem Tag sehr gut.

Die Etappe des zweiten Tages begrüßte uns zu Beginn mit einer heftigen Steigung. Allerdings führte hier der Weg aber durch bewaldetes Gebiet, so dass die Temperaturen erträglicher wurden. Beim letzten Anstieg ging es hoch zum Gimpelhof mit herrlichem Blick auf die Burg Fleckenstein. Nach einer Stärkung ging es dann stetig bergab. Auch am zweiten Tag kamen wir durch schöne kleine Ortschaften.
Mit insgesamt 190 Km die wir in diesen zwei Tagen geradelt sind, nahm unsere Tour am Sonntag ihr Ende.